Freitag, 31. Oktober 2014

Art Journaling - Pustekuchen

In den letzten Wochen gab es in meiner Familie einige Geburtstage zu feiern. Neben den Geburstagskarten, die ich euch in den letzten Tagen schon gezeigt habe, hat mich diese Tatsache auch zu einer kleinen Cupcake-Skizze in meinem Aquarell-Journal inspiriert.
In the last few weeks there were a few birthdays to celebrate in my family. Besides all the birthday cards I showed you over the last couple of days this also inspired me to the following cupcake sketch in my watercolor journal.


Koloriert habe ich das Törtchen mit Neocolor II Wachspastellen, und ich muss sagen, dass ich mit dieser Farbgestaltung mehr als zufrieden bin. Ich dachte immer, mit Wachspastellen könne man nur richtig kräftige Ergebnisse erzielen und war ganz überrascht festzustellen, dass ich damit auch ganz zarte Pastelltöne zu Papier bringen kann.
I colored the cake using Neocolor II wax pastels, and I must admit that I'm more than pleased with the way the colors turned out. I always thought wax pastels were nothing but bright and saturated and so it really surprised me to find out that you can also realize soft pastel shades with them.


Für den Glitzereffekt habe ich diesmal übrigens keine Twinklings, sondern Irisierendes Malmittel von Winsor & Newton verwendet.
For the glittery touches you can probably best see on photo number two I didn't use Twinkling H2Os but Iridiscent Medium by Winsor & Newton.

Ich teile diesen Post bei Dion Diors Friday Sketches und Julie Fei-Fan Balzers Art Journal Every Day.
I'm submitting this post to Dion Dior's Friday Sketches and Julie Fei-Fan Balzers Art Journal Every Day.

Farben: Neocolor II, Windsor & Newton "Irisierendes Malmittel"
Papier: Skizzenbuch
Sonstiges: Copic Multiliner

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Stempelküche-Challenge #6 - Farbkombo

Auf geht's zur sechsten Stempelküche-Challenge. Diesmal wollen wir Werke in einer vorgegebenen Farbkombination von euch sehen. Meine Inspirationskarte sieht so aus:
Get ready for the sixth Stempelküche challenge. This time we want to see projects following a given color combination. Here's my inspiration card for you:



Ich muss zugeben, dass Carolin mich mit dieser Farbvorgabe vor eine echte Herausforderung gestellt hat. Insbesondere mit diesem Korallenrot konnte ich erst mal gar nichts anfangen, und ich habe tatsächlich mehrere Anläufe gebraucht, bis ich die Karte fertig hatte, die ich euch heute zeige. Irgendwann während der Arbeit an einem der anderen Versuche, kam mir plötzlich die Idee, mit den Farben einen dämmrigen Herbst-/Winterhimmel zu wischen, und von da an war plötzlich alles ganz einfach.
Admittedly this color scheme presented a real challenge for me. Especially the coral red was a color I couldn't make much use of, and it took me several attempts to get to the card I show you today. Whilst working on one of the other attempts, however, I eventually thought of to sponging a dusky autum/winter sky with those colors, and from there on it suddenly became surprisingly easy.


Zum Wischen habe ich Hero-Arts-Tinten verwendet. Gestempelt habe ich ebenfalls mit Hero-Arts-Kissen, nur für die schwarzen Schatten habe ich Memento-Tinte verwendet. Auf dem letzten Bild kann man ganz gut erkennen, dass ich diese Schatten abschließend noch mit einem Wink-of-Stella-Glitterpen beglitzert habe.
For the sponging I used Hero Arts ink. Stamping was also done with Hero Arts ink pads, only for the black shadows I used Memento Tuxedo Black. On the final image you can see that I finally added some shimmer to those dakest shadows with a Wink of Stella glitter pen.


Na und, wie sieht's bei euch aus? Habt ihr schon eine Idee für die aktuelle Farbvorgabe? Dann würden wir uns riesig freuen, eure Werke bei der Stempelküche-Challenge zu sehen. Schaut euch unbedingt auch die tollen Karten meiner Teamkolleginnen an. Für mich war das ja leider die letzte Stempelküche-Challenge als Gastdesignerin. Es hat mir richtig Spaß gemacht dabeizusein und ich werde künftig sicher noch oft als Mitstreiterin dabei sein.
What about you? Do you already have a idea for the current color scheme? If so we'd be happy to see your projects linked to the Stempelküche challenge. Please hop over to take a look at the wonderful cards made by my teammates, too. For me this has already been the last Stempelküche challenge as guest designer. Sadly. I had a lot of fun being a part of the team and I will surely take on some of Carolin's future challenges.

Challenges:
Addicted to Stamps and More: #119 CAS
Simon Says Stamp Wednesday Challenge: Anything Goes

Stempel: Paper Smooches "Botanicals, 1+2", Mias Stempelküche "Für liebe Menschen"
Stempelkissen: Hero Arts "Butter Bar", "Dark Quartz", "Tide Pool", "Soft Granite" und "Charcoal", Memento "Tuxedo Black", Versafine "Onyx Black"
Papier: Exacompta Karteikarte, Folio Fotokarton
Sonstiges: Pailletten, Wink of Stella Glitterpen clear

Montag, 27. Oktober 2014

Geburtstagskarte mit Stacey Yaculas "Summer Girl"

Wer meine Seiten auf Facebook oder Instagram verfolgt, hat die süße Karte, die ich meinem Schatz zum Geburtstag gemacht habe, sicher schon gesehen. Verwendet habe ich dafür Stempelmotive von Stacey Yacula / Purple Onion Designs, die nach sieben Wochen Lieferzeit vor einigen Tagen endlich bei mir im Briefkasten lagen.
If you follow me on Facebook or Instagram you've probably already seen the sweet card I made for my hubby's birthday. On it I used stamps by Stacey Yacula / Purple Onion Designs, which finally arrived here in Germany after seven long weeks in the mail.


Koloriert habe ich die Motive mit unterschiedlichen Medien. Für das süße "Summer Girl" und die drei Ballons habe ich Copics verwendet, der Hintergrund wurde mit Tombow Markern und Horadam Aquarellfarben gestaltet.
To color the images I used different media. For the sweet "Summer Girl" and the three balloons I used Copic markers, the background was created using Tombow markers and Horadam watercolors.


Auf dem zweiten Bild könnt ihr die Koloration noch mal von Nahem betrachten. Auch die leichte Struktur des Aquarellpapiers kommt hier ganz gut zur Geltung. Unten seht ihr dann die Karte mit dem dazugehörigen Geschenk. Beides ist beim Beschenkten übrigens sehr gut angekommen.
The second photo shows a close-up of the coloring. The light structure of the watercolor paper becomes visible there as well. The photo at the bottom shows the card with the accompanying gift. My hubby loved them both!


Challenges:
Simon Says Stamp Monday Challenge: Treats
(my hubby felt treated so well with the card and the gift that I'd say they are a special treat themselves)
Seize the Birthday: Anything Goes

Stempel: Purple Onion Designs "Summer Girl", "Balloon Trio" und "Tree Line", Nellie Snellen "Lars & Lilly, deutsche Texte"
Stempelkissen: Memento "Tuxedo Black", Archival "Jet Black", Versafine "Onyx Black"
Papier: Perfect Coloring Paper, Canson "Illustration", SU "Savanne", Tchibo
Farben: Copics (Summer Girl), Tombow Marker + Schmincke Horadam Aquarellfarben (Hintergrund)
Sonstiges: Embossingpulver in clear

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Carnival Cupcakes - Häschen, Bärchen und bunte Törtchen

Vor kurzem habe ich mir die "Carnival Cupcakes" gegönnt, ein paar herrliche Törtchen ganz ohne Kalorien. Denn sie bestehen nicht aus Butter, Zucker, Eiern und Mehl, sondern aus purem Kunststoff. Essen sollte man sich also besser nicht. Dafür kann man mit ihnen umso besser Stempeln. Es handelt sich nämlich um ein wunderbares Clear-Set von Mama Elephant. Neben diversen Cupcake-Builder-Stempeln, enthält es vier niedliche Tierstempel. Mit zweien davon und zwei Törtchenbausteinen habe ich eine kleine Szene gestempelt, aus der letztendlich diese Karte entstanden ist:
Recently, I bought myself some "Carnival Cupcakes" - wonderful treats without any calories. That's because they are not made of butter, sugar, eggs and flour but of pure plastic. So you're well advised not to eat them. For stamping, however, they are perfectly suited, as "Carnival Cupcakes" is a wonderful clear set by Mama Elephant. Not only does it include some fine cupcake builder stamps but also a few adorable animal stamps. I took two of those and two cupcake builder stamps and created a little scene. Making use of some other supplies in my craft room I finally came up with the following birthday card (the German sentiment reads "Congratulations"):


In der Seitenansicht kann man gut erkennen, wie viel Dimension das Banner, die Pailletten und vor allem der geprägte Hintergrund der Karte verleihen.
This side view gives a good impression of the dimension the card gets from the banner, the sequins and, of course, the embossed background panel.


Da man nie genug Geburtstagskarten haben kann, habe ich gleich noch eine zweite Variante auf etwas dunklerem Cardstock gefertigt.
As you can never have too much birthday cards, I've immediately made a second version on a darker cardstock.


Die Farben wirken darauf etwas strahlender, allerdings ist es mir auch schwerer gefallen, die Schatten und Lichter deutlich herauszuarbeiten.
The colors appear a little more vibrant here. I did, however, also find it more difficult to clearly define the shadows and the highlights on the darker paper.


Challenges:
Mama Elephant and Me: Anything Goes
Simon Says Stamp Monday Challenge: Anything Goes
Simon Says Stamp Wednesday Challenge: Get crafty and use Kraft

Stempel: Mama Elephant "Carnival Cupcakes", Nellie Snellen "Lars & Lilly, deutsche Texte"
Stempelkissen: Versafine "Onyx Black"
Papier: Folio Fotokarton rehbraun, SU "Savanne"
Farben:Polychromos
Prägefolder: Lifestyle Crafts "Celebrate"
Sonstiges: Pailletten

Samstag, 18. Oktober 2014

Art Journaling - Flower Doodles

Puh, diese Woche war anstrengend. Und irgendwie ist sie auch wie in Lichtgeschwindigkeit an mir vorbeigezogen. Daher zeige euch heute nur ganz schnell und ziemlich kommentarlos eine meiner jüngsten Aquarellskizzen.
Phew, this week was exhausting. Somehow it passed me by at the speed of light. So without further ado I quickly show you one of my latest watercolor sketches.


Ich hatte ausnahmsweise mal Lust zu doodlen. Inspiriert dazu hat mich Stefanie Stark, auch in stilistischer Hinsicht. Wer Stefanie noch nicht kennt, sollte sie unbedingt mal auf ihrem Blog besuchen. Sie kreiert ganz tolle farbenfrohe Kunstwerke, die immer ganz leicht und fröhlich wirken und ungeheuer fantasievoll sind.
For a change I had some fun doing a few doodles. I had been inspired to do so by Stefanie Stark. If you don't know her yet you should definitely go and visit her blog some time. She creates some amazing colorful pieces of art, which always make such an effortless and cheerful impression and are immensely imaginative.

Die Blumen auf dieser Seite habe ich mit Horadam Aquarellfarben von Schmincke koloriert. Die Brillanz und die Intensität dieser Farben ist einfach einmalig. Wenn ich auf so kleiner Fläche weitermale, kann ich steinalt werden, ohne mir noch mal Nachschub kaufen zu müssen.
The flowers on this page are colored with Schmincke's Horadam Aquarell watercolors. Their brillance and intensity are really unique. If I go on working on such small formats I may become old as the hills without ever having to stock them up.


Der Hintergrund ist mit Twinklings gestaltet, was man auf den Fotos leider nicht so gut erkennt. Wenn man direkt davorsteht und die Seite ins Licht hält, hat sie einen wunderbaren frostblauen Schimmer.
The background is colores with Twinklings. Unfortunately you don't see this on the photos. Standing directly in front of the sketch, the whole page has a wonderful ice blue shimmer.  



Ich teile diesen Post bei Dion Diors Friday Sketches und Julie Fei-Fan Balzers Art Journal Every Day.
I'm submitting this post to Dion Dior's Friday Sketches and Julie Fei-Fan Balzers Art Journal Every Day.

Farben: Schmincke Horadam Aquarellfarben, Twinkling H2O
Papier: Skizzenbuch
Sonstiges: Copic Multiliner

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Stempelküche-Challenge #5 - Designpapier

Hallo allerseits, heute startet die 5. Challenge bei der Stempelküche. Das Thema für die nächsten beiden Wochen lautet diesmal Designpapier.
Hi everyone, today we're kicking off challenge #5 at the Stempelküche challenge blog. The prompt for the next two weeks is patterned paper.


Hier seht ihr die Karte, die ich zu dem Thema gewerkelt habe. Nachdem mein letzter Beitrag eine Weihnachtskarte war, steht diese nun ganz unter dem Motto der aktuellen Jahreszeit.
Here's the card I made for the occasion. After having shown a Christmas card last time, I now created a project in the light of the current season:


Wie man sieht kann man die Snow Critters von Lawn Fawn durchaus auch für eine Herbstkarte verwenden - zumindest der süße Hirsch fühlt sich auch bei milderen Temperaturen in seinem Revier ganz wohl und genießt die letzten Sonnenstrahlen, bevor der erste Frost einsetzt. Das Designpapier im Hintergrund stammt aus einer schon etwas älter Kollektion von Bo Bunny, Spitzendeckchen und Filzband habe ich in meinem Bestand entdeckt.
As you can see it's absoutely possible to use Lawn Fawns snow critters for an autumn themed card too. At least the cute little deer is also comfortable with milder temperatures and enjoys the last rays of the autumn sun before the first frosts will come. The patterned paper in the background is from an older collection by Bo Bunny, the doily and the felt ribbon are from my stash.


Weil es gearde noch so gut passt, bin ich mal so dreist und stelle meine Karte noch bei zwei aktuellen Challenges ein.
Because it is such a good fit, I'm also submitting my card to two current challenges.

Challenges:
ATSM: #117 Make Your Mark
Lawnscaping Challenge: Patterned Paper











Stempel: Lawn Fawn "Critters in the Snow", Mias Stempelküche "Alles zum Geburtstag"
Stempelkissen: Memento "Tuxedo Black", Versafine "Onyx Black"
Papier: Kraft-Karton (Tchibo), Perfect Coloring Paper
Designpapier: Bo Bunny "Camp-a-lot Collection"
Farben: Copics
Sonstiges: Embossing-Pulver in clear, Transparentpapier, Twine, Filzband, Heftklammer, Doily

Freitag, 10. Oktober 2014

Art Journaling - Eine Tasse

Als Kind war ich ein totaler Disney-Fan. Micky Maus war mein absoluter Liebling. Mit jeder anderen Lektüre konnte man mich als Grundschülerin jagen. Die spannenden Abenteuer, die Detektiv Micky mit Goofy, Pluto und Kommissar Hunter erlebte, haben meine Fantasie an so manch langweiligem Nachmittag ungeheuer beflügelt. Es war eine tolle Zeit.
As a child I was a huge Disney fan. Mickey was my ultimate favorite. Any other form of reading was met with my utter contempt when I was in elementary school. The exciting adventures of Detective Mickey, Goofy, Pluto and Chief O'Hara inspired my imagination in the course of many tedious afternoons.


Dann kam der Tag, an dem ein Lehrer meinem Vater einredete, Comics behinderten die Sprachentwicklung. Wegen der vollständigen Sätze. Die es darin nicht gibt. Leider. Aus war es mit dem allwöchentlichen Micky-Maus-Heft. Stattdessen stand plötzlich eine große Umzugskiste in meinem Zimmer, in die all meine geliebten Comics wanderten. Zugeklebt wurde sie unter großem Geheul auf den Speicher geschafft.
Then came the day when my dad was convinced by a teacher that comics have a negative impact on  the development of speech. Because of the complete sentences. Missing there. Unfortunately. Gone were the days of my weekly Mickey magazine. Instead I suddenly found a large removal box in my room swallowing all of my comics. Tightly sealed it was carried up to the attic followed by terrible howls and screams.


Da stand sie nun jahrelang und hat Staub angesetzt, bis kürzlich meine Tochter sie entdeckte. "Omi, was ist denn da drin? Mach mal auf! - Minni Maus. Kreisch! Darf ich das haben? Bitte, bitte, bitte." Jetzt ist sie also wieder da, die Kiste. Nach so vielen Jahren. Meine Tochter ist selig. Und eins ist klar: Ich packe den Karton garantiert nicht wieder auf den Speicher.
There it stood for many a year collecting the dust of ages until recently my daughter rediscovered it. "Granny what's in there? Open up! - Eeeek! Minnie. May I have that? Please, please, please." So there it is again, the box. After so many years. My daughter is as happy as can be. And one thing's for sure: I'm the last person to take that box up to the attic again.


Auf den Bildern, mit denen ich diesen kleinen Schwank aus meinem Leben so farbenfroh illustriert habe, seht ihr übrigens den neuesten Eintrag aus meinem Aquarellskizzenbuch. Die Skizze ist schon etwas länger fertig, koloriert habe ich sie aber erst in den letzten Tagen. Sie zeigt den derzeitigen Lieblingskakaobecher meiner Tochter. Der fördert die Sprachentwicklung übrigens ungemein. "Mami, kann ich bitte noch ein gaaanz kleines bisschen Kakao in meinem Minni-Becher haben", klingt aus dem Mund einer Fünfjährigen in meinen Ohren zumindest durchaus gewählt.
The images illustrating this little story from my past show the latest entry into my watercolor journal. I've already finished the sketch a while ago but the coloring has only been done in the last few days. It shows my daughter's currently favorite hot chocolate mug. Which by the way hugely encourages the development of speech. "Mummy, could I please get another tiny bit more of hot chocolate into my Minnie mug." At least in my ears words like that spoken by a five-year-old sound quite elegant.

Ich teile diesen Post bei Dion Diors Friday Sketches und Julie Fei-Fan Balzers Art Journal Every Day.
I'm submitting this post to Dion Dior's Friday Sketches and Julie Fei-Fan Balzers Art Journal Every Day.

Farben: Derwent Inktense Stifte, Neocolor I
Papier: Skizzenbuch
Sonstiges: Copic Multiliner

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Rounded Diamonds

Drei heißt das Thema bei der aktuellen KIS-Challenge, und da passt diese Karte mit den drei herbstlich kolorierten stilisierten Blätter doch perfekt.
Three is the theme at the current KIS challenge, a perfect match for the following card with its three autumnal colored graphical leaves.


Die Blätter stammen aus einem grandiosen Set "Rounded Diamonds" von Avery Elle. Diese schicken grafischen Stempelchen haben schon vor längerer Zeit bei mir Einzug gehalten, aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen, sie einzuweihen. Als ich letztens meine Stempelkiste nach vernachlässigten Sets durchsuchte, fielen sie mir wieder in die Hände und mussten natürlich sofort verarbeitet werden.
The leaves are from the fabulous "Rounded Diamonds" set by Avery Elle. I already purchased this wonderful collection a while ago but somehow I never used it yet. When I looked through my stamp collection the other day searching for neglected stamps this set instantly fell into my hands and of course I had do make use of it.


Der Jahreszeit entsprechend habe ich die rhombenförmigen Blätter in leuchtenden Herbstfarben koloriert - wie so oft in letzter Zeit mit Tombow-Markern. Diese Stifte haben es mir wirklich angetan. Und weil das hervorragend zur aktuellen Montags-Challenge bei Simon Says Stamp passt, versuche ich mein Glück auch dort mal wieder.
According to the season I colored the diamond shaped leaves in vibrant autumn hues - using my Tombow Dual Brush Pens once again. I really do fall for these markers lately and as this goes really well with the current Monday challenge at Simon Says Stamp I'll be trying my luck there again too.

Edit: Mädels, wie die Zeit vergeht. Heute ist bei ATSM wieder die Anything-Goes-Challenge gestartet. Na, wenn das kein Zufall ist. Dann mache ich da doch auch gleich noch mit ;o)
Edit: My oh my, time flies. Today another Anything Goes challenges starts at ATSM. What a happy coincidence. It made me just decided to submit my card there, too.

Challenges:
Keep It Simple: #50 Drei/Three
Simon Says Stamp Monday Challenge: I fall for... (Tombow markers)
ATSM: #116 Anything Goes

Stempel: Avery Elle "Rounded Diamonds", Mias Stempelküche "Alles zum Geburtstag"
Stempelkissen: Versamark
Papier: Kraft-Karton (Tchibo)
Farben: Tombow-Marker 
Sonstiges: weißes Embossing-Pulver, Transparentpapier, Pailletten, Twine

Montag, 6. Oktober 2014

Kleiner Surftipp

Hallo allerseits, heute schneie ich nur kurz rein, um euch auf zwei Dinge aufmerksam zu machen. Zum einen hat Vicky Papaioannou von Clips-n-Cuts am Wochenende eine Art-Journaling-101-Serie gestartet, also quasi ein kleines Einmaleins des Art Journaling. Alle, die sich schon lange einmal mit dieser Form des kreativen Arbeitens beschäftigen wollten, aber Angst haben, in dem riesigen Produktdschungel, der das Thema Art Journaling umwuchert, die Orientierung zu verlieren, möchte ich diese Serie unbedingt ans Herz legen. Den ersten Teil über den Sinn und Zweck von Gesso habe ich zumindest geradezu verschlungen.
Hi there in blog land, today I just pop in for a few seconds to direct your attention to two things. First of all I Vicky Papaioannou of Clips-n-Cuts has started an art journaling 101 series on her blog. If you always wanted to find out more about that form of creative expression but are afraid to get lost in the maze of products connected with art journaling I warmly recommend this series to you. I, for my part, have just devoured the post on the nature and purpose of gesso.

Mein zweiter Hinweis an euch ist in eigener Sache. Vielleicht ist es euch ja selbst schon aufgefallen. Rechts oben in der Sidebar unter dem Stichwort "Folge mir" ist ein neuer Button aufgetaucht. Ja richtig, ich bin jetzt auch auf Instagram zu finden. Vielleicht habt ihr ja Lust, hin und wieder mal einen Blick auf meine dortige Bildersammlung zu werfen. Nicht zuletzt, weil ich in den nächsten Wochen aus beruflichen Gründen wohl nicht mehr ganz so oft zum Bloggen kommen werde, aber fest vorhabe, auf Instagram ab und an wenigstens ein bisschen von dem zu zeigen, was gerade unfertig auf meinem Basteltisch liegt. Und wenn wir gerade schon dabei sind: mein Facebook-Button würde sich auch mal wieder über den ein oder anderen Klick freuen. :o)
My second tip of the day comes as a personal note. Perhaps you've already noticed it. In the top right corner of the sidebar, right under the header "Folge mir" you find a new button. Yes, it's true, as of now you'll also find me on Instagram. Maybe you want to take a glance at the photos I upload there then and again. Not least as in the next few weeks my day job will probably not allow me to blog as often as I'd like to and therefore I'm strongly resolved to at least show you some of the unfinished projects lying on my craft table there. Talking about socuial networks: my facebook button would also love to get a few more clicks these days. :o)

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Stempelküche Challenge #4 - Marker

Juhu, heute ist es endlich so weit, ich darf euch meinen ersten Beitrag für die Stempelküche-Challenge zeigen.
Yay, finally the day has come that I may show you my first project for the Stempelküche challenge.


Das Thema der nächsten beiden Wochen lautet "Marker", d.h. irgendwas auf eurem Werk sollte mit Markern koloriert sein. Ich musste bei dieser Vorgabe sofort an die süßen Lawn-Fawn-Critters denken. Es gibt so viele davon und ich liebe sie fast alle, aber vor allem lassen sie sich ganz wunderbar kolorieren. Da ich mir fest vorgenommen habe, meine Weihnachtskarten in diesem Jahr einmal nicht erst in letzter Minute fertigzustellen, war auch schnell klar, dass es eine Weihnachtskarte werden würde. Hier seht ihr, was dabei rausgekommen ist:
Our topic for the next two weeks is "marker", i.e. something on your project should be colored with markers of any kind. Hearing that I instantly thought of the cute Lawn Fawn critters. There are so many of them and I almost love them all, what's important today however, they all lend themselves perfectly to coloring. As I strongly resolved to prepare my Christmas cards in advance this year I also knew I wanted to make a Christmas card. This is what I came up with:


Um mich so richtig austoben zu können, habe ich auf dieser Karte gleich zwei Markertypen verwendet: Die beiden Pinguine und der Iglu wurden mit Copics koloriert, und für den aquafarbenen Hintergrund habe ich Tombow-Marker gewählt. Die Gestaltung des Hintergrunds und die Idee mit dem Transparentpapierschnee habe ich mir übrigens bei dieser tollen Karte von der wahnsinnig talentierten Anni abgeguckt. Ich liebe fast jede ihre Karten, und ganz besonders an dieser kann ich mich gar nicht sattsehen.
To really indulge myself in the topic I even used two different marker types on this card: the penguins and the igloo are colored with Copics and for the aqua colored background I chose Tombow markers. By the way, the idea for the background design and the vellum snow are not mine. I've taken them from this amazing card by the super talented Anni. I love almost all of her cards, but especially this one completely knocked my socks off.


Das Panel mit dem perforierten Fensterausschnitt ist übrigens ein selbst erstelltes Cut-File, das meine Cameo netterweise für mich ausgeschnitten hat. Solche "stitched frames" sind zur Zeit ja sehr gefragt und ich bin auch ganz vernarrt in die Dinger, aber da ich zwischendurch auch mal ein bisschen auf meinen Geldbeutel achten muss, habe ich mir diesen Rahmen einfach selbst zusammengebastelt.
For the stitched frame panel I created my own Silhouette cut file. You may have already noticed it yourself, stitched dies are all the rage right now, and they too really fascinate me, but even I have to watch my money sometimes, thus I just created this panel myself.

So, jetzt bin ich aber ganz gespannt, was meine Teamkolleginnen für uns vorbereitet haben. Ihr auch? Na dann hüpft doch schnell mal rüber zum Stempelküche-Challengeblog.
Well, now I can't wait to see what my team mates made for the challenge. What about you. If you're as curious as I am, just hop over to the Stempelküche challenge blog.

Stempel: Lawn Fawn "Critters in the Snow", Mias Stempelküche "365"
Stempelkissen: Memento "Tuxedo Black", Versafine "Onyx Black"
Papier: Neenah "Solar White", Artoz 1001, Canson "Illustration", Perfect Coloring Paper
Farben: Copics, Tombow-Marker 
Sonstiges: Embossing-Pulver in clear, Transparentpapier, Silhouette Cameo